Navigation öffnen

Aktuelles zum Impfen

18.5.2020, Medinside
Immer mehr Apotheken dürfen immer mehr impfen
Zürcher Apotheken dürfen demnächst neben Grippe- und Zeckenimpfungen auch weitere Impfungen durchführen. Und im Berner Grossen Rat verlangt eine eben erst eingereichte Motion, in Berner Apotheken grundsätzlich alle Impfungen gemäss Schweizer Impfplan zuzulassen.
Artikel

Mai 2020, Beobachter Gesundheit
Zecken – Schutz vor den Blutsaugern
Zecken sind nicht nur lästig, sie können auch gefährliche Krankheiten übertragen. In den letzten Jahren haben die Erkrankungen stark zugenommen, deshalb hat der Bund die Impfempfehlung angepasst.
Artikel

20.4.2020, Tages-Anzeiger und weitere Zeitungen
Pneumokokken: Wer soll sich impfen lassen? 
Pneumokokken sind Bakterien, die schwere Infektionskrankheiten auslösen können. Gefährdet sind vor allem Kleinkinder, aber auch Senioren.
Artikel

15.4.2020, Gesundheitstipp
Zweifel am Nutzen der Krebsimpfung
Die Impfung gegen Humane Papillomaviren (HPV) ist umstritten. Laut englischen Forschern bleibt unklar, ob sie vor Krebs am Gebärmutterhals schützt.
Artikel

28.1.2020, Südostschweiz Glarner Nachrichten
Kanton Glarus: Apotheker dürfen impfen
Artikel

23.1.2020, Luzerner Zeitung
Jetzt ist die Grippewelle im Anmarsch
In der Zentralschweiz hat die Grippe den epidemischen Schwellenwert überschritten. Eine Altersgruppe ist weniger stark betroffen.
Artikel

16.1.2020, DAZ.online
Rekordzahlen aus der Schweiz
Grippeimpfungen in Apotheken als europäische Erfolgsgeschichte.
Artikel 
online

14.1.2020, Radio Energy Bern
Zahl von Zecken-Impfung in Apotheken ist regelrecht explodiert.
Knapp 40’000 Leute haben sich letztes Jahr in einer Apotheke ohne ärztliche Verschreibung mit einer Nadel stechen lassen.
Radiobeitrag

14.1.2020, Bern-Liebefeld Medienmitteilung von pharmaSuisse
Apotheken erfolgreich mit Impfen
Als erste Anlaufstelle bei allen gesundheitlichen Anliegen hilft die Apotheke, beschwerdefrei durchs Jahr zu kommen. Persönliche Beratungen und rasch verfügbare Lösungen bleiben auch im Onlinezeitalter gefragt. Steigender Beliebtheit erfreut sich das Impfen in der Apotheke: Bei Grippeimpfung und Zeckenimpfung liegen Rekordzahlen vor.
Medienmitteilung

Reaktionen auf die Medienmitteilung:

10.1.2020, Linth-Zeitung
Viele Junge sind gewappnet für die Grippewelle
Erfahrungsgemäss bricht die Grippewelle im Januar aus. Laut dem Rapperswiler Apotheker Philip Stoffel fürchten sich immer mehr jüngere Menschen vor Absenzen. Für Impfungen ist es aber schon zu spät.
Artikel

10.1.2020, Solothurn, Kanton, Stadt und Region
Apotheken bleiben aussen vor
Gefährdeten Personen bezahlt die Krankenkasse die Grippeimpfung. Doch nur, wenn ein Arzt impft.
Artikel

8.1.2020, az Solothurner Zeitung und weitere
Beim Arzt bezahlt die Krankenkasse die Grippeimpfung – beim Apotheker nicht
Bei besonders gefährdeten Personen, vorwiegend ältere Menschen, bezahlt die Krankenkasse die Grippeimpfung. Allerdings nur, wenn sich die Person beim Arzt impfen lässt. Geht dieselbe Person in die Apotheke, muss sie die Impfung selber bezahlen.
Artikel

17.12.2019, Le Matin
HPV-Impfstoff für Jungen empfohlen
Eine Empfehlung zur «Ausweitung der Impfung gegen das sexuell übertragbare humane Papillomavirus» für Jungen im Alter von 11 bis 14 Jahren wurde bekannt gemacht.
Artikel

6.12.2019, Neue Zürcher Zeitung NZZ
140 000 Tote durch Masern
Zunahme im Jahr 2018
Artikel

6.12.2019, La Liberté
Masernerkrankungen steigen wieder
Welt – Der Impfstoff existiert, aber die Krankheit tötete 140 000 Menschen im Jahr 2018, sagt die Weltgesundheitsorganisation.
Artikel

5.12.2019, Walliser Bote
Wieder mehr Masernfälle – Impfung bester Schutz
Masern – 2019 hat die Anzahl Masernfällen der Schweiz wieder zugenommen. Welche Symptome hat diese Infektionskrankheit und wie kann man sich am besten davor schützen?
Artikel

3.12.2019, nau – online
Masern: Kinderkrankheit mit möglicherweise schwerwiegenden Folgen
Die hochansteckende Virusinfektion mit ihrem typischen Hautausschlag gehört zu den klassischen Kinderkrankheiten, trifft aber zunehmend auch Erwachsene.
Artikel

3.12.2019, nau – online
Grippeimpfung für Parlamentarier überzeugt parteiübergreifend
Parlamentarier konnten sich heute gratis gegen Grippe impfen lassen. Sie taten dies aus egoistischen Gründen, weil sie überredet wurden oder aus Rücksicht.
Artikel

30.11.2019, Der Landbote, die NordostSchweiz
«Kinder, die mit anderen im Dreck spielen, werden seltener krank»
Gesundheit Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für die Grippeimpfung. Zum Beratungsgespräch bei Florian Meier in der Adler-Apotheke.
Artikel

29.11.2019, Tagesanzeiger
Der Schutz der Babys hält nicht lange
Masern – Eine neue Studie zeigt, dass die mütterlichen Antikörper Säuglinge nicht neun, sondern höchstens vier Monate vor Masern bewahren. Das bringt neue Brisanz in die Impfdebatte. Schützen kann die Babys, gerade in der Krippe, nur die Impfung des Umfelds.
Artikel

22.11.2019, südostschweiz und higgs.ch
Ein langfristiger Grippeimpfschutz ist in Sicht
Langfristige Grippe-Impfung: Forscher sind einem Wirkstoff auf der Spur, der die jährliche Impfung unnötig macht. Jedes Jahr ein neuer Pieks gegen die Grippe. Warum die Impfung nicht so lange hält wie andere und mit welchem Trick Forscher das ändern wollen.
Artikel

17.11.2019, NZZ am Sonntag
Knaben, lasst euch impfen!
Auch für Buben ist eine Impfung gegen Humane Papillomaviren wichtig: Sie schützen damit sich selbst und andere vor Krebs.
Artikel

17.11.2019, SonntagsZeitung
Ein Masern-Impfzwang nützt auch den Gegnern
Deutschland hat diese Woche ein Impfobligatorium beschlossen. Das würde auch in der Schweiz Sinn machen, findet Dominik Balmer
Artikel

15.11.2019, NZZ – International
Masernimpfung für Kinder wird in Deutschland Pflicht
In der Schweiz brächte ein Obligatorium wenig Fortschritte
Artikel

13.11.2019, ma santé
Wie Sie die Grippe diesen Winter vermeiden können
Prävention – Nicht zu verwechseln mit einer Erkältung, die Grippe verursacht schwerwiegendere Symptome, als eine einfache Erkältung. Dr. Jean Gabriel Jeannot gibt Ihnen Tipps, wie sie eine Erkrankung vermeiden.
Artikel

8.11.2019, la 1ère rts – on en parle
Grippeimpfung, wann wird sie erstattet?
Eine Zuhörerin fragte sich nach der Kostenübernahme der Grundversicherung für die Grippeimpfung und war überrascht, dass diese nicht von der Krankenkasse übernommen wird, wenn sie sich in der Apotheke impfen lässt. Der Sprecher von santésuisse, Christoph Kaempf antwortet.
Audio

8.11.2019, la télé vaud fribourg
Wachsender Erfolg für den nationalen Grippeimpftag
Apotheker impften heute Freitag am nationalen Grippeimpftag. Seit 2015 sind Ärzte nicht mehr die Einzigen, die dies können, und die Bekanntheit wird immer grösser.
Video

8.11.2019, Radio32
Impfen ohne Anmeldung für 30 Stutz
In der Saison 2018/2019 wurden rund 210’000 grippebedingte Arztbesuche registriert. Viele dieser Fälle könnten mit einer rechtzeitigen Grippeimpfung verhindert werden.
Artikel

November 2019, astreaApotheke
«Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für die Grippeimpfung»
Rund 800 Apotheken bieten in der Schweiz die Grippeimpfung an. Eine vorgängige Terminvereinbarung ist nicht nötig.
Artikel

7.11.2019, le Matin online
Die Grippe kommt, es ist Zeit für die Impfung. 
Im vergangenen Winter wurden in der Schweiz rund 210’000 Fälle von Grippe medizinisch überwacht. Für Gesundheitsfachleute sind das zu viel. Freitag ist Nationalfeiertag mit dem 30-Franken-Impfstoff!
Artikel

2.11.2019 – 24heures
Grippeimpfung bleibt eine Herausforderung
Das Virus ändert sich jedes Jahr und damit auch der Impfstoff. Es gibt auch zwei verschiedene Impfstoffe auf dem Markt. Erklärungen.
Artikel

2.11.2019 – Schweiz am Wochenende
Die Grippewelle kommt
Gegen die Ansteckung mit Grippeviren hilft zurzeit nur eine Impfung. In den USA wurde nun ein Medikament entwickelt, welches die Influenza heilen könnte.
Artikel

1.11.2019 – Neue Zürcher Zeitung
Das Masernvirus zerstört das Immungedächtnis
Wer Masern durchgemacht hat, ist lebenslang vor dem Virus geschützt. Gleichzeitig aber schwächelt seine Abwehr bei anderen Krankheitserregern. Forscher sagen, warum.
Artikel

31. Oktober 2019 – le Nouvelilste
Impfung ist der beste Weg, um die Wiederausbruch der Masern zu stoppen.

Masern – 2019 nimmt die Infektionskrankheit in der Schweiz zu. Was sind seine Symptome und wie können Sie sich schützen?
Artikel

30. Oktober 2019 – Lokalinfo
Bund empfiehlt Grippeimpfung
Jetzt ist der Moment, sich gegen Grippe zu schützen. Die Impfung wird ab sofort empfohlen; sie kann in der Arztpraxis oder in der Apotheke gemacht werden.
Artikel

29. Oktober 2019,  Aargauer Zeitung und weitere
Bundesamt für Gesundheit BAG empfiehlt Grippeimpfungen
Winterzeit ist auch Grippezeit. Das Bundesamt für Gesundheit empfiehlt Grippeimpfungen für Menschen mit erhöhtem Komplikationsrisiko und deren Angehörige sowie für Medizinal- und Pflegepersonal, Mitarbeitende in Kitas und Tagesstätten sowie Alters- und Pflegeheimen.
Artikel

29. Oktober 2019,  24 heures
Grippe – Impfung wird empfohlen
Das Bundesamt für Gesundheit BAG empfiehlt nun, dass Menschen mit erhöhtem Risiko (chronisch Kranke, Frühgeborene, Personen ab 65 Jahren) gegen Grippe geimpft werden.
Artikel

22. Oktober 2019, SALDO
Impfen in der Apotheke: Einfacher und günstiger
In fast jeder zweiten Apotheke kann man sich gegen Grippe impfen lassen. Das kostet meist weniger als beim Arzt. Und einen Termin braucht es auch nicht.
Artikel

27. August 2019, SRF1, Regionaljournal Aargau Solothurn
Auch im Aargau sollen Apotheker impfen dürfen
Im Kanton Aargau sollen in Zukunft nicht nur Ärzte, sondern auch Apotheker impfen dürfen.
Artikel

24. Juni 2019, NZZ
Wer gut informiert ist, lässt sich eher impfen
Der Wissensstand und die Einstellung zu Impfungen stehen in einem direkten Zusammenhang. Das hat eine Studie im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit gezeigt. Untersucht wurde auch, wer als glaubwürdige Quelle betrachtet wird.
Artikel

6. Juni 2019, tribune de genève
Le boom du vaccin antitiques met à mal sa distribution
Encéphalite à tiques – Le vaccin contre l’encéphalite à tiques est conseillé dans presque toute la Suisse. Du coup, l’offre est mise sous pression.
Artikel

31. Mai 2019, Interview FSME
Zeckenbiss: FSME-Impfung ist in Apotheken gefragter denn je
Die Zeckenimpfung ist in den Apotheken sehr gefragt: 20’000 Personen haben sich in diesem Jahr piksen lassen. Das sind doppelt so viele wie im gesamten Vorjahr.
Interview

11. Dezember 2018, Information
Aktionsplan der Nationalen Strategie für Impfungen (NSI) publiziert
Ende November 2018 ist der Aktionsplan der NSI publiziert worden. Der Aktionsplan beschreibt die Rollen und Verantwortlichkeiten der verschiedenen Akteure und konkretisiert unterschiedliche Massnahmen. Unter anderem auch die der Apothekerinnen und der Apothekern: Entsprechend ausgebildet gewährleisten diese einen einfachen Zugang zur Impfberatung und der Impfung selber. Zudem fördern sie die Verbreitung des elektronischen Impfdossiers. Eine Rolle und Verantwortlichkeit, die pharmaSuisse begrüsst.
Informationsschreiben

7. November 2018, Medienmitteilung
Jetzt spontan gegen die Grippe impfen lassen
Über 330ꞌ000 Mal wurden 2017/18 Ärzte wegen Grippe konsultiert. Viele dieser Fälle könnten mit einer rechtzeitigen Impfung verhindert werden. Damit dies auch spontan möglich ist, findet am 9. November 2018 der Nationale Grippeimpftag statt, eine Initiative des Kollegiums für Hausarztmedizin (KHM). Dieser Tag feiert heuer sein 15-jähriges Jubiläum und findet erstmals unter dem Patronat der Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH) sowie in Kooperation mit dem Schweizerischen Apothekerverband (pharmaSuisse) statt.
Medienmitteilung

29. Oktober 2018
Grippeimpf-Spot: Alle unterwegs – die Grippe auch
Die Grippeimpf-Saison ist eröffnet. Darum lanciert der Schweizerische Apothekerverband pharmaSuisse wie die Jahre zuvor, neben der Grippeimpfkampagne in Impfapotheken auch zusätzlich einen Grippeimpf-Spot auf Screens im öffentlichen Verkehr und in Bahnhöfen.
Spot

23. Oktober 2018, Medienmitteilung BAG
Impfen Sie sich jetzt gegen die Grippe
Ab sofort kann man sich in vielen Arztpraxen und Apotheken wieder gegen die saisonale Grippe impfen lassen. Mit der Grippeimpfung lassen sich viele Krankheitsfälle und Spitalaufenthalte vermeiden. Um der Bevölkerung den Zugang zur Impfung zu erleichtern, findet am 9. November 2018 zum 15. Mal der Nationale Grippeimpftag statt. Dieses Jahr wird er zum ersten Mal in Arztpraxen und Apotheken gleichzeitig durchgeführt. Mit diesem koordinierten Angebot sollen mehr Menschen erreicht werden.
Medienmitteilung

20. September 2018, DAZ.online
Kinofilm „Eingeimpft“ – Aufklärung oder Panikmache?
Der Kinofilm „Eingeimpft“ erzählt aus der Perspektive eines jungen Familienvaters, der sich über die Impfung seiner Kinder Gedanken macht. Den Anspruch eines objektiven Dokumentarfilms erfüllt David Sievekings Werk allerdings nicht, erklären Theodor Dingermann, Ilse Zündorf und Klaus Cichutek in der aktuellen DAZ-Printausgabe. Auf Apotheker könnten im Rahmen der Impfberatung aufgrund des Films einige Rückfragen zukommen.
Artikel

23. August 2018
Die Nachfrage nach Grippeimpfungen in Apotheken steigt
Während der letzten Grippesaison haben sich fast 20‘000 Kunden für eine Grippeimpfung in der Apotheke entschieden, wie aus einer soeben veröffentlichten Studie hervorgeht. Damit leisten Apotheken einen wichtigen Beitrag, um die Durchimpfungsrate zu erhöhen.
Studie

6. August 2018, BAG-Bulletin 32 vom 06. August 2018
Bericht zur Grippesaison 2017/18
Im aktuellen Bulletin Artikel des BAG ist der Bericht zur vergangenen Grippesaison 2017/18 publiziert. Darin werden u.a. die Inzidenz der grippebedingten Konsultationen in der Schweiz, die zirkulierenden Influenzatypen, die Impfstoffwirksamkeit sowie Zahlen zur Durchimpfung und Impfstoffversorgung behandelt.
Artikel
(Bulletin-Artikel werden jeweils vom BAG auf https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/aktuell/news/bag-bulletin.html publiziert)

9. Juli 2018, Zürichsee-Zeitung
Zeckenimpfungen in Apotheken boomen
ZECKEN Wegen der steigenden Zeckengefahr lassen sich immer mehr Menschen impfen. Viele verzichten dabei auf den Arztbesuch und ziehen es vor, sich in der Apotheke gegen das gefährliche FSME-Virus impfen zu lassen.
Artikel

24. November 2017, Bund
Apotheker sollen Bevölkerung durchimpfen
Im Kanton Bern dürfen Apotheker mit einer Weiterbildung ab Januar impfen. Die Ärzte befürchten einen neuen Tarifstreit und weiteren Hausärztemangel. Neu dürfen die Pharmazeuten gesunde Erwachsene ab 16 Jahren gegen Grippe, Hepatitis A und B sowie gegen von Zecken übertragene Hirnhautentzündung impfen. 
Artikel

31. Oktober 2017, Medienmitteilung
Grippeimpfung – ohne Voranmeldung in der Apotheke
Am Freitag, 3.11.2017, findet der nationale Grippeimpftag statt. Direktes Impfen in der Apotheke ist zurzeit bereits in 18 Kantonen und 404 Apotheken erlaubt. 
Medienmitteilung

12. April 2017, Medienmitteilung
Impfen neu in Luzerner Apotheken möglich ab 1. Mai 2017
Alle Impfungen gemäss dem aktuellen Schweizerischen Impfplan.
Impfung gegen Grippe und Zecken als Erst- und Folgeimpfung; ansonsten nur Folgeimpfungen, nachdem die Erstimpfung durch eine Ärztin oder einen Arzt erfolgt ist.
Medienmitteilung

9. Februar 2017, BAG
Masernfälle in mehreren Kantonen – Aufruf zur Kontrolle des Impfstatus
Seit November 2016 sind in mehreren Kantonen rund dreissig neue Masernfälle aufgetreten. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sind betroffen.
Artikel

1. Februar 2017, Südostschweiz
Apotheke setzt erfolgreich Nadelstiche
Nach der ersten Grippe-Impfwelle zieht Apotheker Philippe Stoffel aus Rapperswil-Jona eine positive Bilanz. Er ist bislang der Einzige im Linthgebiet, der in seinem Geschäft Patienten piksen darf.
Artikel

17. Januar 2017, 3-min.info
Mehr Grippeimpfungen dank den Apothekern
Im Bezirk Meilen (rechtes Zürichseeufer) ist die Nachfrage nach der Grippeimpfung in Apotheken gross. 
Artikel

5.11.2016, FreiburgerNachrichten
Apotheken bieten Grippe-Impfungen an
Wie bereits im letzten Jahr können sich Freiburgerinnen und Freiburger auch 2016 in Apotheken gegen die Grippe impfen lassen.
Artikel